AKTUELLES

26

JAN 2017

 

 

VORSICHT - EINBRUCHGEFAHR!

 

Die Feuerwehr Hechendorf möchte eindringlich darauf hinweisen, dass das Eis vieler Seen und Flüssen noch nicht dick genug ist, um es sicher betreten zu können.

 

Im Besonderen gilt diese Warnung für den Pilsensee. Trotz der langanhaltenden tiefen Temperaturen, kann es passieren, dass sich aufgrund von Strömungen unter dem Eis nur dünne Eisschichten bilden, die das Gewicht einer Person nicht tragen und somit schnell zur Falle werden können.

 

Sollte es trotz ausdrücklicher Warnungen doch zu einer Notsituation kommen ist hier eine kleine Liste mit Sofortmaßnahmen die ergriffen werden können.

 

  • Als aller erstes muss der Vorfall gemeldet werden. Die Meldung erfolgt über die 112. Die Mitarbeiter der Leitstelle können durch eine Meldung gezielt Hilfe schicken. Hierzu ist es wichtig, dass der Disponent in der Leitstelle eine möglichst genaue Position der Unfallstelle gemeldet bekommt.

 

  • In der Zeit, bis die Rettungskräfte eintreffen, kann versucht werden die Verunglückte Person selbst zu retten.

 

  • Hierzu ist es empfohlen sich flach auf dem Bauch liegend bis zur Unglücksstelle vor zu robben und der hilfesuchenden Person einen geeigneten Gegenstand (Seil, Eishockeyschläger, Jacke oder Ähnliches) zu reichen und die Person hierdurch aus dem Wasser zu retten.

 

  • Niemals die eigene Hand reichen, da sonst die Gefahr besteht von der sich in Panik befindenden Person mit ins Wasser gezogen zu werden.

 

  • Eigenschutz geht immer vor!

 

  • Wenn es gelingt die Person an Land zu bringen ist als nächstes der Wärmeerhalt sicherzustellen, dies wird am besten mit einer Decke oder einer Jacke gemacht, zuvor sollten die nassen Kleider abgelegt werden.

 

  • Vor einer heißen Dusche oder einem heißen Bad ist dringlichst abzuraten.

 

  • Sollte eine Rettung nicht möglich sein beruhigen Sie die verunglückte Person bis die eine Rettungsorganisation eintrifft.

 

Die Feuerwehr Hechendorf besitzt z.B. zwei Überlebensanzügen mit denen es den Einsatzkräften möglich ist ohne Gefahr in das kalte Wasser zu steigen um eine verunglückte Person zu retten.

 

Für Fragen oder im Falle von Unklarheiten steht Ihnen die Feuerwehr Hechendorf jederzeit zur Verfügung.

 

(c) 2017 Freiwillige Feuerwehr Hechendorf